Feng Shui 2 | Innenarchitektur Linz – Ries-ProDesign

Feng Shui 2

Frohe Weihnachten mit Feng Shui

 

Vor einiger Zeit habe ich bereits über Feng Shui geschrieben (hier der Link). Jetzt möchte ich das Thema wieder aufgreifen und zwar genau jetzt rund um die Weihnachtsfeiertage. Denn für viele sind die Tage zwischen Weihnachten und Neujahr, eine Zeit des Heim- und Ankommens in den eigenen vier Wänden, der Einkehr und des (gedanklichen) Aufräumens. Ich finde, da passt Feng Shui perfekt dazu. Ja und außerdem habe ich inzwischen Nina kennengelernt. Durch sie durfte ich das Thema Feng Shui wieder neu entdecken und ich habe die gelernte Raumausstatterin, die seit mehreren Jahren auch ausgebildete Feng Shui-Beraterin ist, zum Gespräch über eines ihrer Herzensthemen eingeladen. Also stellen Sie sich bitte vor: zwei Frauen, eine in Norderstedt – das ist Nina – und eine in Leonding – das bin ich – schweigend ins Gespräch vertieft. Es lebe die Digitalisierung.

 

22. Dezember 2018, Leonding, am PC

 

19:08

Hallo Nina, hast du Zeit – ich möchte so gern noch einen Text über Feng Shui rund um die Weihnachtszeit bringen – und wer könnte darüber schöner und besser sprechen als du?

 

19:11

Liebe Jana, schöne Idee … und du hast Glück. Lass uns loslegen. Was möchtest du denn gerne wissen?

 

Und so entstand ein wunderbarer Dialog, voll Zauber und positiver Energie. Anders gesagt:

Feng Shui wie es in keinem Buche steht!

 

Jana: Beginnen wir am besten bei null: was genau ist Feng Shui für dich? Und wie wendest du es in deiner Arbeit an?

Nina: Na ja, auf den ersten Blick ist Feng Shui eine besondere Wohnraumberatung, die zumindest teilweise auch den Außenbereich eines Zuhauses einbezieht. Es geht darum, Räume derart neu zu gestalten, dass sie ihren jeweiligen Bewohnerinnen und Bewohnern optimal nutzen um dadurch positive Ereignisse ins Leben ziehen können. Meistens fallen nach einer Feng Shui Beratung zuerst die veränderten Farben auf. In der klassischen Feng Shui Beratung hebt man das Potenzial der einzelnen Räume und der Umgebung, in der das Haus oder die Wohnung eingebettet sind, und stellt es in Bezug zu den darin lebenden Menschen.

Jana: Klingt einfach – aber wie genau machst du denn das?

Nina: Ich benutze z. B. einen speziellen Kompass, den Luo pan. Schon mal gehört?

Jana: Nein. Wie funktioniert der?

Nina: Ich messe damit quasi die Lebensqualität. Das Analysewerkzeug ist eben mein chinesischer Kompass. Er zeigt je nach Ausrichtung des Hauses und der Umgebung, etwa Straßen, Flüsse oder andere Gebäude, in 360 Grad die „Chi- oder Lebensqualität“, sowie Lebensformeln für den oder die Bewohner. Dabei hat jeder Grad seine eigene Qualität. Ich nutze natürlich für die Ausrichtung der Möbel oder auch ganzer Häuser nur diejenigen Grade, die auch förderlich sind.

 

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

 

Jana: Die anderen, nicht dienlichen Grade bleiben in punkto Möbel-Ausrichtung ungenutzt?

Nina: Genau. Der Luo Pan ist aber nicht mein einziges Werkzeug. Ich verwende auch noch ein Hoch- und Niederfrequenzgerät für Elektrosmog und ich kenne mich im Rutengehen aus. Schließlich soll gutes Feng Shui nicht von einer Wasserader und pathogenen Störzonen irritiert werden.

Jana: Klingt nach einer Kombination aus asiatischen und heimischen Techniken sowie aus neuer und alter Weisheit?

Nina: 😊 Das Beste aus allem.

Jana: Aber hinter der „Messtechnik“ steckt doch sicher noch viel?

Nina: Ja. Wie gesagt, mit dem Luo Pan messe ich die Ausrichtung des Hauses in Bezug zur Umgebung. Das Ergebnis sagt mir schon viel darüber, wie es den Menschen hier geht und warum bestimmte Lebensereignisse sind wie sie eben sind. Dann begutachte ich das Innere und analysiere die sogenannten räumlichen Charaktere, die sich für die Menschen in ihrem Zuhause gebildet haben. Du kannst auch sagen, ich erkunde, welche Art von Glück ins Haus eingezogen ist. Was haben sich die Menschen hier geschaffen? Wie geht’s ihrer Gesundheit, ihren Finanzen und ihrer Persönlichkeit? Worin liegt das Stresspotenzial und wie geht’s den zwischenmenschlichen Beziehungen.

Jana: Das klingt jetzt schon sehr nach Feng Shui…

Nina: Genau – aber das Wichtigste ist die Suche nach den Verbesserungsmöglichkeiten und wie können meine Kunden und ich diese gemeinsam umsetzen.

Jana: Du sagst ja: Räume verändern Menschen

Nina: Hundertprozentiges Ja. Davon bin ich übrigens nicht erst seit meiner Feng Shui Ausbildung überzeugt. Schon als Teenie habe ich mein 14 m2 Zimmer praktisch alle vier Wochen umgeräumt. Einfach um es passend zu machen, es sollte sich „richtig“ anfühlen. Wobei ich das damals natürlich nicht mit Feng Shui in Verbindung gebracht habe.

Jana: Wann hast du dich erstmals konkret damit beschäftigt?

Nina: Das kam erst später, während meiner Lehre zur Raumausstatterin. Dazu muss ich sagen, dass ich Handwerk bis heute liebe und gerne aus Altem Neues zaubere. Da war die Lehre zur Raumausstatterin eine logische Folge für mich. Ich dachte, hier würde ich dann auch lernen, Räume sozusagen richtig zu gestalten.

Jana: Und? War das so?

Nina: Nun. Der prägendste Moment meiner Berufslaufbahn war eine Gardinendekoration in meiner Lieblingsfarbe gelb. Was soll ich dir sagen: ein Traum von Raum an der Außenalster in Hamburg, ein altes Haus, genutzt als Konsulat. Alles war perfekt dekoriert. Doch: nach nicht mal 15 Minuten musste ich den Raum fluchtartig verlassen, so unwohl fühlte ich mich darin. Ich hatte keine Ahnung warum und wieso, wo doch alles perfekt zu sein schien. Erst viel später – als eine gute Freundin ihre Bachelorarbeit in Feng Shui schrieb – ging mir das berühmte Lichtlein auf. Auch Lieblingsfarben haben ihren Platz und ihre „Nichtplätze“.

Jana: Und heute, mit Feng Shui, wie gestaltest du Räume „richtig“?

Nina: Wie schon erwähnt, was meine Kundinnen und Kunden hinterher sehen, hat viel mit der optimalen Raum- und Wohnsituation und deren Nutzung zu tun. Dazu kommen die entsprechende Farbauswahl und das geeignete Interieur, was Form und Material betrifft. Diese Wechselwirkung ist natürlich auch immer etwas ganz Individuelles!

Jana: Wie genau hilft Feng Shui?

Nina: Unser Leben ist unglaublich facettenreich, jede und jeder von uns hat persönliche Wünsche und Prioritäten. Feng Shui fasst das alles in acht Bereiche zusammen. Diese lassen sich in Erfolg, Gesundheit, Beziehungen und Stabilität umschrieben – im positiven Sinne und im Spiegelbild, dem entsprechenden negativen Pendant dazu. Meine Aufgabe ist es, herauszufinden, warum es den Menschen in diesen Lebensbereichen so geht wie es ihnen geht, und wie die Bereiche am besten genutzt werden können.

Die Frage lautet: „Was kann ich machen, um die jetzige Situation zu verändern?“ Oder: „Wie ginge es den Leuten hier, wenn sie von zwei Wohnungsmöglichkeiten die eine oder andere wählen würden?“. Gerade bei Neubezügen von Wohnungen oder beim Grundstückskauf ist letztere Frage wichtig. In jedem Fall gilt es, herauszufinden, wo der Mensch sein höchstes Potential leben kann. Denn, und hier wiederhole ich mich gern, unsere Räume verändern und prägen uns. Eine durchgeführte Feng Shui Beratung verändert die Lebensqualität vor Ort und die Menschen ziehen sozusagen mit, einfach indem sie ab sofort in der neugestalteten Umgebung leben.

Jana: Kannst du mir noch ein bisschen was zur Beratung bzw. ihrer Technik sagen?

Nina: In meiner klassischen Feng Shui Beratung setze ich die Wohnung, das Haus oder auch ein Zimmer mit dem Körper gleich. Im übertragenen Sinne stellen wir Menschen, unsere Möbel und die Art wie wir diese Möbel nutzen Akupunkturpunkte im Raum dar. Und genau hier setze ich an. Interessiert dich ein Beispiel?

Jana: Immer. Sehr gern.

Nina: Ein Kunde hatte mir bei einer meiner letzten Beratungen folgendes Feedback gegeben: Erstaunlich. Seit Monaten sind bestimmte Türen beruflich verschlossen gewesen. Und jetzt bewegt sich etwas.“ Durch die Umgestaltung seiner Räume öffneten sich andernorts neue Türen. Er konnte sich positiv beruflich weiterentwickeln.

Dahinter steht die Erkenntnis, dass eine abnehmende Lebens- und Wohnqualität, genannt Chi, in den eigenen vier Wänden, zu Disharmonie im Alltag führen kann. Die Wohnqualität hängt, wie schon gesagt, u.a. von der Ausrichtung der Möbel, der Farb- oder Materialauswahl ab und beeinflusst viel mehr als das eigene Wohngefühl.

Jana: Vielen Dank! Wie lange arbeitest du eigentlich schon mir Feng Shui?

Nina: Ich betreibe meine Polsterei und mein Geschäft für Raumausstattung schon seit 20 Jahren mit allen erdenklichen Möglichkeiten der Raumgestaltung. Seit fünf Jahren mache ich Feng Shui, bilde dabei selbst aus und gebe Workshops.

Jana. Was macht mehr Freude?

Nina: Feng Shui ist mir inzwischen so wichtig geworden, dass ich seit letztem Jahr meine Meisterausbildung zur zertifizierten Feng Shui Beraterin startete. Ich würde aber Raumausstattung und Feng Shui ohnedies nicht so krass trennen. Bei jeder Feng Shui Beratung fließen auch meine Raumausstattung und mein handwerkliches Wissen ein.

Jana: Ein zusätzlicher Vorteil für dich?

Nina: Ja, viele Kunden schätzen das. Gerade wenn jemand über Feng Shui noch nicht so viel weiß. Ich kann immer wieder Kenntnisse aus der Raumgestaltung und der Polsterei einbringen. Bei Umbauten punkte ich oft und gern mit gutem Auge und vielen Vorab-Tipps, bevor der erste Stein für den Carport oder für den Anbau gelegt wird.

Jana: Wenn du in die Zukunft schaust, bist du dann mehr Team Feng Shui oder Team Polsterei?

Nina: Ehrlich? Ich liebe meine Polsterei und die ganze Facette der Raumgestaltung. Aber mein Weg wird in die Richtung Feng Shui Beratungen gehen. Ich sehe mich bei Neubauplanungen in Zusammenarbeit mit Architekten, im Bereich Business- und Privat Feng Shui und in der Landschafts- bzw. Gartengestaltung der Gärten.

Jana: Das klingt super und nach einem guten Plan. Was treibt dich eigentlich an?

Nina: Ich finde es großartig, Menschen dabei zu unterstützen, ein richtig gutes Leben führen zu können. Dafür braucht jeder Mensch, seine ganz persönliche starke Basis. Und bei dieser „Basisarbeit“ kann ich mit Feng Shui positiv begleiten. Das ist Motivation ohne Ende…

Jana: Das finde ich auch. Ich freue mich, dich, wenn auch aus der Ferne, ein Stück auf deinem Weg begleiten zu dürfen. Tausend Dank für deine Zeit und deine Gedanken zu Feng Shui. Ich fühle mich bereichert.

Nina: Bitte gern. Alles Liebe und eine gute Zeit… Bis bald!

Jana: Auch dir eine gute Zeit und viel Erfolg mit Feng Shui!

 

Diesen Talk wollte ich Ihnen nicht vorenthalten. Ich hoffe, Sie hatten so viel Freude daran wie ich. Wenn Sie mehr über Feng Shui und über meine Gesprächspartnerin Nina erfahren möchten? Hier kommt der

 

Kontakt:

Nina Ilona Herbener

Wohnraumausstatterin

Ulzburger Str. 380

22846 Norderstedt

https://www.wohnzauber.de/

https://www.feng-shui-schoener-leben.de Diese Feng Shui Seite wird voraussichtlich am 18. Januar 2019 online sein.

 

Hier zwei Beispielprojekte:

Projekt Hamburg

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Was bedeuten die Zahlen? Das wird hier erklärt.

Schlafzimmer vorher:

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Die Platzierung des Bettes wurde schon mal ein Bisschen verändert, in dem das Bett um 15 ° von der Wand abgerückt wurde. Die Lebenssituation hatte sich dadurch auch schon etwas verbessert. Trotzdem aber blieb das großes Thema: Herausforderungen. Alles war viel zu anstrengend bei der Arbeit. Stress mit Frauen und Chef, der Schlaf war nicht gut, kam nicht in seine Kraft….uvm. Er hätte eigentlich gleich die beiden Räume als Nutzung tauschen sollen, wollte es aber nicht, da das Schlafzimmer ja dann an die Küche grenzen würde.

 

Schlafzimmer nachher:

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Das jetzige Schlafzimmer hatte nun einmal das beste Potential: du bekommst mehr Wertschätzung, Geld und Wissen, um deine Wege zu gehen. Deshalb wurde das Bett schräg in den Raum gestellt. Und viel blau und Metalltöne wurden hier integriert. Runde Formen, wie der Beistelltisch und weiße Farben, die dem Metallelement entsprechen, wurden hier platziert.

 

Schlafzimmer nachher:

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Der mächtige Bauernschrank hat seinen eigenen Platz, die Wandfarbe kommt nun viel besser zur Geltung und der Raum strahlt viel mehr Ruhe und Entspannung aus.

 

Arbeitsplatz im Wohnzimmer vorher:

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Die Räume wurden schon einmal verändert mit Feng Shui. Um aber das volle Potential der Wohnung zu nutzen bedurfte es dazu, die Nutzungsräume von Schlaf- und Wohnzimmer komplett zu tauschen. Wir sehen auf dem Bild den vorherigen Esszimmertisch, der mit als Arbeitsplatz genutzt wurde. Es ergaben sich immer wieder Streitereien am Arbeitsplatz und Unordnung machte sich breit. Es war, als wenn der Bewohner nicht genügend Raum für seine Arbeit zu Hause hatte. Auch konnten die vorhandenen Wandfarben nicht richtig genutzt werden. Die Räume wurden nun komplett getauscht und die Möbel hatten den selben Platz in den anderen Räumen, wurden aber neu ausgerichtet.

 

Arbeitsplatz im Wohnzimmer nachher:

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Der Wohnzimmer- und Arbeitstisch wurde nun mit einer 45° Ausrichtung quer gestellt. Ganz wichtig: immer eine Wand im Rücken haben und NIE mit dem Rücken zur Tür sitzen. Das vermindert die Konzentrationsfähigkeit. Nun entstand dort viel Platz zum Arbeiten und er behält den Überblick im Raum. Die Ort und Ausrichtungsplatzierung des Schreib- und Esstisches machte es möglich: das Arbeitsfeld hat schon angefangen sich zu verbessern. Er bekommt mehr Klarheit für sich und kann besser Entscheidungen treffen. Hier können, da er auch mal zuhause arbeitet, neue Projekte gut und zügig umgesetzt werden. Hier bedarf es noch mehr der Farbe ROT, die in Form von Wurfkissen aufs Sofa und einem roten Teppich hier Einzug findet. Damit Stress und Streitigkeiten im Job vermindert werden.

 

Wohnzimmer nachher

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Hier stand ein riesengroßer Schreibtisch, der nun nicht mehr in der Wohnung steht. Dafür dient nun parallel der Esszimmertisch auf dem vorherigen Foto. Es wurde die Entscheidung getroffen, mehr Platz und Ruhe für die Sofaecke einzuräumen, um auch mehr Raum für Besuch zu haben.

 

Projekt Schwerin

Schlafzimmer

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Es bestand keine Möglichkeit das Bett im Schlafzimmer mehr zu drehen. Es wurde um 8° gedreht um für den Bewohner eine immer noch günstige Ausrichtung zu nutzen. Der Mann wünschte sich wieder eine Beziehung. Der Raum hatte von den Charakterqualitäten her sehr viel mit dem Thema Einsamkeit zu tun, was nun für eine zukünftige Beziehung nicht sehr förderlich ist. Um diesen Effekt positiv entgegen zu wirken, wurde die Farbe Blau gewählt.

 

Wohnzimmer

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Das Wohnzimmer konnte auch in den Farben und ein wenig in der Ausrichtung der Möbel neu gestaltet werden. Das Thema dieses Raumes war, dass es den Sitz des Mannes im Haus repräsentiert und das Thema Gesundheit. Dem Mann im Haus ging es gesundheitlich nicht sehr gut. Die Ausrichtung der Möbel (Fernseher und Couch) wurde um 15 ° gedreht und förderte in Kombination mit der Farbe GRÜN die gesundheitliche Verfassung des Mannes.

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Durch die gesundheitliche Position des Mannes, wurde im Wohnzimmer noch eine Salz-Wasser-Münz- Kur installiert. Sie vermindert in diesem speziellen Fall die gesundheitlichen Herausforderungen der Bewohner in dieser Wohnung.

 

Küche

Feng Shui - Ries ProDesign – DI Jana Ries - Innenarchitektur Linz

Die Küche konnte nicht verändert werden, hatte aber dahingehend das Potential, dass die Gesundheit noch einen Bonus erhielt durch die Umgestaltung mit der Farbe ROT. Ebenso wurde durch die Farbe Rot der berufliche Werdegang des Mannes unterstützt.

 

Ganz im Sinne von Feng Shui wünsche ich Ihnen aber jetzt eine schöne Zeit zum Jahreswechsel, mit schönen Festen, guten Gesprächen und ganz viel Wohn- und Lebensqualität. Anders gesagt: Einen guten Start ins neue Jahr wünscht Ihnen

Ihre Jana

 

PS. Sie haben ein Wohn- oder Einrichtungsthema, das Sie gern erörtern möchten? Zögern Sie nicht, mir zu schreiben. Ich bin immer für neue Ideen und Themen zu haben. In diesem Sinne stehen meine Türen auch 2019 ganz weit offen.

.

.

Kennen Sie jemanden, für den mein Beitrag auch interessant sein könnte? Dann teilen Sie ihn doch:

 

Jana Ries
Beitrag von Jana Ries

Es wurden noch keine Kommentare für diesen Beitrag hinterlassen!

Leave a comment

*

Gratis Test! Die Antwort drauf erfahren Sie in nur 10 Minuten!

Neugierig? Dann füllen Sie das untenstehende Formular aus und machen Sie mit. Viel Vergnügen!

Sie erhalten eine Email, wo Sie den Link zu dem Test bekommen